FAQ

Chiptuning & Technik FAQ

Was ist ein Motormanagement?

So zu sagen ein kleiner PC (Steuergerät) der die komplette Funktion eines Motors regelt, regeln kann.

Heutzutage haben Motoren ein leistungsstarkes Motormanagement das alle Motorfunktionen regelt und überwacht.

 

Wie kommt es zur Mehrleistung?

Durch exakte Abstimmung und Optimierung der Steuerungskennfelder kann eine messbare Mehrleistung von bis zu 35 % erreicht werden. Hierfür werden unter anderem wichtige Parameter, wie z.B. optimales Motormoment, Ladedruck, Treibstoffförderung und Zündzeitpunkte geändert. Die Not-Programm-Funktionen bleiben natürlich voll erhalten.

 

Warum nicht direkt ab Werk?

Viele Motoren-Updates von diversen Herstellern sind nur durch Software gemacht.

Viele Modelle werden auch gerne wegen deren Wirtschaftlichkeit gedrosselt, sprich Kraftstoffverbrauch und Unterschiede in der Kraftstoffqualität einzelner Länder sind ebenso zu berücksichtigen wie die Einteilung in Versicherungsklassen. Durch diese Faktoren sind die Hersteller stark eingeschränkt, was die Ausnutzung der Leistungskapazitäten eines Motors angeht. Daher sind die Softwarestände der Hersteller eigentlich nur als ein guter Kompromiss zwischen Leistungsabgabe und unumgänglichem Wirtschaftlichkeitszwang zu betrachten.

 

Was spricht noch für Chiptuning?

Viele Fahrzeuge werden heute von Werk aus gedrosselt, insbesondere werden deutsche Hochleistungsmotoren in ihrer Höchstgeschwindigkeit (VMAX) begrenzt. Die Änderungen können natürlich rückgängig gemacht werden. Außerdem kann eine Verbrauchssenkung im Stadtzyklus von bis zu 1 Liter erreicht werden. Bei einen LKW oder Wohnmobil ist sogar eine Senkung von bis zu 2 Liter möglich.

 

Umbauten und Änderungen der Motormechanik und Komponenten.

Ohne Chiptuning meist nicht mehr möglich, größerer Turbo oder eine scharfe Nockenwellen etc, müssen meist nach dem Umbau angepasst werden. Was manuell nicht möglich ist. Oft ist ein Leistungsverlust oder schlechtes Ansprechverhalten das Ergebnis.

 

Was ist der Unterschied zwischen Chiptausch und OBDII-Tuning.

Beim sogenannten OBD Tuning wird die Software über die fahrzeugeigene Diagnoseleitung direkt ins Motorsteuergerät geschrieben oder von dort ausgelesen. Also kein Ausbau oder öffnen des Steuergerätes. Bei Fahrzeugen bis Bj.98 ist es oft notwendig den Originalchip durch einen anderen Chip zu ersetzen, da keine Möglichkeit einer Direktprogrammierung besteht.

 

Was ist eine Programmierung über BDM direkt im, am Steuergerät.

hier werden die Daten über einen speziellen Port direkt im Steuergerät gelesen und neu programmiert. Dieser wird von den Herstellern zur Erstprogrammierung verwendet. (BDM ist die Abkürzung für Background Debug Mode)

 

Economy Tuning, Kraftstoffreduzierung durch Chiptuning.

X´ECO-Tuning sind besonders im Diesel Bereich für PKW & LKW Interessant.

Mit einer Eco Optimierung können bis zu 1l PKW, 2l LKW auf 100Km eingespart werden. Dennoch eine minimale Leistungssteigerung und besseres Motoransprechen über den gesamten Drehzahlbereich. Oft sind Leistungssteigerungen bis 10% bei einer Einsparung von 0.5L/100Km bei (PKW) Fahrzeugen zu realisieren. Durch die stetig steigenden Kraftstoffpreise ein neuer weg um den Geldbeutel zu schonen.

 

Welche Fahrzeuge kann man Optimieren?

Wenn passende Verrausetzungen vom Steuergerät erfüllt werden. Können PKW, Transporter, Traktoren, LKW und Boote optimiert werden.

 

Was, wofür sind Checksummen?

in der Informatik ist eine Prüfsumme (engl.: checksum) eine einfache Maßnahme zur Gewährleistung von Datenintegrität bei der Datenübermittlung oder -speicherung.

Sie wird hauptsächlich bei der Datensicherung und bei der Datenübertragung verwendet.

Fahrzeuge - Datenbank

fahrzeuge

Mit professionellem Chiptuning durch Kennfeldoptimierung, ist das kein Wunschdenken, sondern schon lange Realität.

Mehr Infos...

Fileservice - Tuningfiles

fileservice

Im folgendem werden wir Ihnen erläutern, was für Vorteile und Nutzen unser Tuningfile-Service für sie hat!

Mehr Infos...